► Startseite ► Gottesdienste ► Vorstand und Pastoren ► Kirchenmusik ► Senioren ► Frauenarbeit ► Kinder- und Jugendarbeit ► Fahrradgruppe ► Veranstaltungen/Termine ► Gemeindebrief ► Blaues Kreuz ► Terre des Femmes
 

Andreas-Kirchengemeinde

Gottfried-Keller-Str. 3

26506 Norden

Telefon: 04931-936407

Kontoverbindung
IBAN
DE20 2835 0000 0113 4051 20

 
 
Links Anfahrt Impressum Kontakt Startseite


Fahrradgruppe


Die Fahrradgruppe besteht seit 1999.
Die Gruppe fährt in der Zeit von April bis Oktober im 14-Tage Rhythmus. Abfahrt von der Ludgeri Kirche um 13.30 Uhr, bei längeren Touren um 10.30 Uhr. Die Fahrradroute beträgt zwischen 20 bis 45 km.

Die Mitglieder kommen aus verschiedenen Kirchengemeinden Nordens und Umgebung: aus der Andreas Gemeinde, Ludgeri Kirche, Katholische Kirche sowie aus Norddeich und Hage.

Die Radtouren werden in der Regel mit Besichtigungen verbunden. Z.B. Besuchen von Bauergärten und -märkten, Kirchen, Heimatmuseen, der Klosterstätte Ihlow ferner Fahrten auf der Insel Norderney und zum jährlichen Himmelfahrtgottesdienst in Siegelsum.

Die Fahrradgruppe war aktiv beteiligt an der Aktion "Mit Rad up Karkpad" anlässlich der 750-Jahrfeier der Stadt Norden.
Herausgabe eines Fahrradführers " Mit ANDREAS auf Fahrradtour".

Gäste, die Spaß am Rad fahren haben, sind immer willkommen.


Ausflug der Fahrradgruppe
Am Samstag, dem 7. Mai begann die diesjährige Fahrradsaison des „Andreasgemeinde-Fahrradclubs“. Dreizehn begeisterte Radfahrerinnen trafen sich um 14 Uhr an der Ludgeri-Kirche zu einer Tour.
Bei herrlichem Wetter ging es durch wunderschön blühende Rapsfelder gen Neßmersiel. Ziel war der Gulfhof Bengen. Hierbei handelt es sich um einen alten, nicht mehr bewirtschafteten Bauernhof, der von den Besitzern U. und R. Bengen liebevoll zu einem Museum umgestaltet wurde.
Während wir uns bei Tee , Krinthstuut und leckerem Apfelkuchen stärkten, gab Herr Bengen uns schon eine kleine Einführung in sein Museum.
Bei dem sich anschließenden Rundgang und der Führung merkte man gleich, mit wie viel „Herzblut“ die Bengens ihren Hof umgestaltet haben. Die Ausstellungsräume waren in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt: Ostfriesische Landschaften, original landwirtschaftliche Geräte, Fischerei und Seefahrt.
Sehr beeindruckend fand ich, dass Herr Bengen viele sehr große Modelle und Schautafeln z.B. über Marsch, Moor, Geest, Watt, Sielhäfen, Landwirtschaft selbst erstellt und gebaut hat.
Die vielen landwirtschaftlichen Geräte geben Auskunft über die anstrengende Arbeit in der Landwirtschaft früherer Zeiten.
Für die an der Seefahrt Interessierten gibt es einen großen Raum mit Schiffsmodellen aller Typen. Vervollständigt wird die Ausstellung durch Bilder und Lebensläufe von Seeleuten und einigen Booten in beachtlicher Originalgröße.
Im Jahre 2009 wurde der ehemalige Kuhstall mit großen Vitrinen ausgestattet, in denen die Skulpturen des Künstlers, Wattführers und Naturschützers Christian Eisbein ihren endgültigen Platz fanden. Eisbein hatte viele Plastiken geschaffen, die an verschiedenen Orten Ostfrieslands ihren Platz fanden; z.B. vor dem Frisia Bad, dem Helenenstift in Hage oder am Hafen von Dornumersiel.
Die bekannteste Skulptur wurde die „Keerlke“ Figur. Sie wird alle zwei Jahre als Preis von der Ostfriesischen Landschaft an einen Schriftsteller verleihen, der sich um die Erhaltung und Verbreitung der plattdeutschen Sprache verdient gemacht hat.
Den Abschluss fand der schöne Nachmittag mit der Radtour am Deich entlang nach Norden zurück.
 

 
 
 
 

Die Kirchenfenster wurden von Herrn Erwin Sperling erbaut. - Webgestaltung 2008 by nordsee-maus.de